Hermann Hesse hat Menschen mit Eigensinn als „Helden“ bezeichnet 

 

Menschen, die bei SICH angekommen sind und SICH selber treu sind. Sie vertrauen der eigenen Lebenskraft und haben einen starken Glauben. Stetige Entwicklung, Veränderung und Wachstum sind verankerte Grundwerte. Die innere Führung führt zur Selbstkenntnis, Selbsterkenntnis und Selbstmanagement. 

 

Ein gefestigtes ICH hat immer einen Bezug zum größeren Ganzen, dem WIR. Sich selbst zu führen und zu managen ist daher eine große Herausforderung und Aufgabe. Die Bedürfnisse, Werte, Einstellungen, Gefühle und Lebensvision bilden die Basis für eine gesunde und leichte Lebensbalance.

 

Im Vordergrund steht nicht nur die Führung anderer Menschen an erster Stelle, sondern der Umgang mit dem eigenen ICH – Mit der Selbstführung. Die Fähigkeit sich selbst zu führen bedeutet, sich seiner Gefühle und Stimmungen sehr bewusst zu sein, sich sehr gut  zu kennen und angemessen und in Harmonie zu steuern. Zu wissen wann es notwendig ist in die Stille zu gehen, aufmerksam zu sein und sich zu fokussieren.

 

Persönlichkeitsanteile gilt es zu erkennen und unser „inneres Team“ will verstanden, beachtet und organisiert werden. Aus diesem Verständnis heraus kann der eigene Umgang neu beleuchtet werden, um sich dann daraus konstruktiv zu entwickeln.

 

EINSCHULZ unterstützt Sie bei der Selbstwahrnehmung, bei der Sie erkunden, welche inneren Anteile oder Stimmen Ihren Handlungen zugrunde liegen. Durch dieses tiefere Verstehen und den bewussten Umgang gelangen Sie zu mehr Selbstführung und zum inneren FLOW. Werte wie Achtsamkeit, Integrität, Loyalität und Fairness werden zu wichtigen Lebensinhalten.

 

Werden Sie ein Held, führen und fördern Sie „Heldentum"